Startseite
    Alles andere
    Gesellschaft/Religion
    Moin
    Aktuelle politik
    Liedtexte
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   intimhirn

http://myblog.de/gol2

Gratis bloggen bei
myblog.de





Volksaufstand Mexico

Ich weiß nicht, wer von euch das mitgekriegt hat mit den Aufständen in Oaxaca, das ist die Hauptstadt vom gleichnamigen Bundesstaat in Oaxaca.

Naja die Leute dort haben den Gouverneur verjagt, weil er sie unterdrückt hat, z.B. Polizei auf streikende gehetzt. Während also dort die Leute auf die Straße gehen, sich in Eigenverantwortung organisieren und versuchen eine Volksdemokratie aufzubaun, sich wehren, was ihr gutes Recht ist, schickt die Regierung dort Polizei, Militär, Hubschrauber, Schützenpanzer, Wasserwerfer, Räumfahrzeuge mit massenweise Waffen rein. Sogar Waffen, die nur vom Militär eingesetzt werden. es wurde sogar schon mit scharfer Munition in Menschenmengen geschossen!

Bisher gab es viele Tote, massenweise Verletzte und seltsamerweise "Verschwundene", vergewaltigungen sowieso.

Während also dort in Mexico die härtesten Straßenschlachten ablaufen, wird das in den deutschen medien kontinuierlich verschwiegen. Naja, is ja logisch, niemand will, dass leute hier auf ähnliche gedanken kommen, von wegen sozialen Gruppen und demonstrationen. das finde ich ehrlich gesagt eine Schweinerei, eigentlich habe ich auch nur durch zufall im internet davon erfahren. Haben die Leute kein Recht, das zu erfahren?

Wen diese Sache interessiert, kann mal hier drauf schaun: http://www.gruppe-basta.de/ 

5.12.06 21:15


Weihnachten

Tja, Weihnachten steht vor der Tür und damit auch der nächste Blog-Eintrag seit langer Zeit.

 

Weihnachten, das Fest der Liebe. Liebe zum Fest. Eigentlich ist es ja was schönes. Die Familie kommt zusammen, es gibt lecker Essen, man unterhält sich, und danach gibts bescherung, alles toll

Aber ich rede von dieser Vermarktung von Weihnachten. Dieser Globalisierung von Weihnachten und Weihnachtsprodukten. Es gibt überall das gleiche zu weihnachten, die gleichen Kekse, die gleichen Geschenke, die gleiche Weihnachtswerbung. Aber diese Werbung ist nicht für Weihnachten, sondern für die Weihnachtsprodukte. Aber das geht ja mit allem so. Sobald es ein fest oder einen Feiertag gibt, wird er sofort vermarktet und neu definiert. Genauso wird jede Subkultur sofort aufgegriffen, vermarktet, globalisiert. und somit das recht auf existenz genommen

Doch ich weiche zu arg ab, hab grad mal einfach drauf losgeschrieben. Also Vermarktung von Weihnachten. Wir sitzen hier und freuen uns über die schöne Welt, dass es allen gut geht und alle glücklich sind. Währenddessen sterben Hunderttausende. Sterben tausende, weil wir die Geschenke kaufen, die Menschen in der 3.Welt für 10 Cent den Tag hergestellt haben, weil es billige Sklaven sind. Na dann, frohes Fest.

5.12.06 21:02


Projekt Globalisierung

So, ein neuer Liedtext, das ganze nennt sich projekt Globalisierung

Eigentlich wollte ich in dem Lied vor allem den unterschied zwischen "Land" und "Staat" behandeln. Das ist, finde ich, mir in den ersten zwei sowie der letzten Strophe recht gut gelungen (diese finde ich auch die besten) - allerdings bin ich dann von meinem eigentlichen Thema immer weiter abgewichen und habe sehr viele Dinge angeschnitten.

Doch genug geredet jetzt, hier das Lied:

 

 

Land - ein entfremdeter Begriff

für Staat und Staatsdiktatur

zu stark einverleibt

und weiter dreht sich die Uhr

 

Eine Gemeinschaft zum leben

keine diktatorischen Züge

kein vorgeschriebenes Leben

und keiner der regiert

(keiner der verliert)

 

Ref:

No Nation - No Border

Gemeinsam

No Nation - No Border

Gemeinsam

 

 Jeden Tag und jede Nacht

Grenzen zu und Mauern

Alles dreht sich nur um Macht

gebilde gegen Freiheit

 

Menschenleben suggeriert

Egozentrik ausformuliert

Gerechtigkeit nur blanker Hohn

alles im Arsch

 

Nationalismus kursiert

Sozialismus ausradiert

Chauvinisten, Rassisten

seid ihr!

 

Ref:

No Nation - No Border

Gemeinsam

No Nation - No Border

Gemeinsam

 

Alles total kontrolliert

Gedanken gründlich manipuliert

Überwachung technisiert

Staatsfabrik - ich habs kapiert

 

 

 

heimatsgebiet - vertrautes Gesicht

ein Land nur um zu leben

ein Staat nur um zu nehmen

 

11.11.06 16:52


Moin

Hi,

da alle Welt sich blogs hier anschafft, muss ich einfach mitziehen, da auch ich einige Gedanken/Gefühle/Meinungen zu den unterschiedlichsten Themen habe. Vor allem politische Quacksalberei werde ich hier reinstellen, und da sich ja alle aufregen, dass ich (nahezu) jeden Abend wieder erneut politische Themen anschneide, kann ich alles hier reinschreiben und wer will kanns lesen, wer nich solls bleiben lassen.

außerdem werde ich noch den ein oder anderen Liedtext von mir hier reinschreiben, mit denen ich eigentlich versuchen will, meine Meinung zu reflektieren. Auch wenn mir das bis dato nicht immer gelint, da ich einfach viel zu viele Gedanken haben (ein riesiges für- und wider, hin und her )

Dann noch viel Spaß hier

greetz, gol

30.10.06 15:06


Soldaten bei der Totenschändung?

Dieses thema ist ja grade ganz groß und wird in jeder Zeitung pausenlos erwähnt. Seite 3 Stuttgarter Zeitung -> 5 Artikel über die Totenschändung.

 

Was den Fakt selber betrifft, bin ich mir nicht ganz sicher, was ich glauben soll. Einerseits überwiegen meine Urteile (Vorurteile zu sagen, wäre falsch) gegen die BILD-Zeitung, sodass ich glauben könnte, dass diese Fotos Fälschungen sind. Andererseits kann es natürlich gut sein, dass Soldaten Tote "schänden" und es ihnen Spaß macht, Fotos davon zu machen. genauso wie in jedem Krieg gefoltert, getötet, malträtiert wird.

Viele Leute haben in Bezug auf diese Fotos leserbriefe geschrieben, in denen sie beteuern, dass so etwas eine Schweinerei ist, "unentschuldbar". Auch die Politiker beteuern, dass "unseren" Soldaten so etwas natürlich nicht beigebracht wird, dass so eine Handlung hart bestraft werden muss, sie sagen sogar, dass "unseren" Soldaten Werte des Friedens beigebracht werden, dass sie keine Tötungsmaschinen sind.

Ja was denken die Leute eigentlich? Denken sie, die BRD bildet Soldaten aus, die einen Streichelzoo führen sollen? Es ist für mich unbegreiflich, wie man so überrascht sein kann. Natürlich ist es eine Schweinerei, natürlich darf es nicht sein. Aber dafür werden Soldaten nunmal gemacht. zum Morden, Töten, Foltern. In jedem krieg werden Menschen umgebracht, werden Leute gefoltert, Menschenrechte mit Füßen getreten.

für mich ist diese allgemeine Empörung ein weiterer beweis dafür, wie dumm und leichtgläubig Menschen sind, wie leicht sie von Medien manipuliert werden können - selbstständiges Denken abgestellt.

30.10.06 15:28


Freiheitsstaat

Tja der erste Liedtext jetzt hier. Das Lied nennt sich Freiheitsstaat und in dem lied geht es vor allem um Freiheit, Unabhängigkeit bzw. was Freiheit bedeutet, aber urteilt selbst:

 

eingepfercht und eng umschnürt

das leben wie schon immer

zusammengepackt und konserviert

so was gibts jetzt nimmer

 

nur für eine woche nur für ein paar tage

mal raus in die wilde pampa fahren

ungestört und keine erwartung -

nichts von all dem bleibt

 

Ref:

denn wir baun uns jetzt nen freiheitsstaat

wo jeder seine freiheit hat

sie ungestört ausleben kann

jeder soll sie spürn

 


Jetzt sind es schon ein paar Jahrtausend

Die Bevölkerung wächst

1 Plus 2 macht 3 plus 4

ich will jetzt endlich weg

 

so viele Menschen, so viele Völker

leben für ein Ziel

Jeder Geist wird auch mal älter

Das ist das Lebensspiel

 

Ref:

Komm wir bauen uns nen Freiheitsstaat

wo jeder seine Freiheit hat

sie ungestört ausleben kann

ich will sie einmal spürn

31.10.06 15:13


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung